Eine Woche voller Kochen und Wissen | 02.-08.11.2015 – OUTDOOR COLLEGE

 

Eine Woche voller Kochen und Wissen

02.-08.11.2015

Lammkeule, Bleistift-Deal-Spiel und Tourenplanung – so bunt wie der Herbst gestalteten wir die vergangene Woche hier in Lunde.

Der Montagmorgen begann vereinzelt noch mit müden Gesichtern, denn nachdem am Sonntag viele der Schüler beim Surfen oder Baden waren, stand nun wieder Schul-, Husky- bzw. Haushaltsalltag auf dem Programm.
Nachmittags wurde dann noch hier und da eilig an den Husky-Themen des Monats gefeilt, um diese dann abends „akkurat“ präsentieren zu können. Bei „akkurat“ handelt es sich übrigens um das Trend-Wort dieser Woche im OC ☺

Diese Woche war auch eine Woche der Abende, denn jeden Abend stand nach der Tagesroutine irgendetwas auf dem Programm. Am Dienstag war es der Gruppenabend mit einem wirklich spannenden Spiel. Beim sogenannten „Bleistift-Deal“ war Verhandlungsgeschick und Taktik gefragt, um möglichst viele Zettel trotz fehlender Materialien (jede der drei Gruppen hatte entweder nur Zettel, stumpfe Bleistifte oder Spitzer) mit dem eigenen Gruppennamen zu beschreiben.
Mit diesem Spiel wurde das in den vergangenen Wochen begonnene Thema Kommunikation noch weiter vertieft. Im Anschluss daran gab es noch eine Diskussion über das Thema Zufriedenheit und welche Dinge denn wirklich wichtig sind, damit man zufrieden ist.

Gegen Ende der Woche dann ein weiteres Highlight: das OUTDOOR COLLEGE verwandelte sich für zwei Tage in einen Gourmet-Tempel!
Verantwortlich dafür war Florian, ein Koch mit Wurzeln in der Schweiz, der derzeit Chefkoch im Sportinternat in Tonstad ist. Unter seiner Anleitung wurde ordentlich gezaubert. Lamm- und Ziegenfleisch aus der Feuergrube, Fisch vom Grill, dazu Kartoffeln mit Gemüse und Rösti lassen mir während ich darüber schreibe noch immer das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Nebenbei lernten die Schüler bei der Zubereitung natürlich einige Kniffe vom Meisterkoch und auch bei vielen weiteren Fragen, zum Beispiel dem Essen auf Tour, konnten Ratschläge eingeholt werden.

Ein weiterer aufregender Moment für alle Schüler ereignete sich am Freitag in der Lernzeit. Ein Brief von unseren Outdoor Trainern war eingetroffen. In dem Brief fragten die beiden nach einem Tourenangebot für 6 Erwachsene und 4 Huskys für den Tourenzeitraum nächste Woche. Übersetzt heißt das nichts anderes, als dass die Tourenplanung diesmal komplett in Händen der Schüler ist.
Zuerst gab es natürlich erst einmal große Aufregung, da auch die beiden Tourengruppen bekannt gegeben wurden. Aber am Sonntag wurden dann auch schon eifrig Pläne geschmiedet, Wege verglichen und diskutiert welche Huskys denn am besten mitgenommen werden sollen.

Der Kletter-WPK brach am Sonntag nach Stavanger auf um einmal die neu erlernten „Skills“ in der dortigen Kletterhalle auszuprobieren. Man merkt jetzt deutlich, dass die Aufregung aufgrund der bevorstehenden Tour ansteigt und wir alle hoffen, dass uns das Wetter vielleicht doch gnädiger ist als die Voraussagen es bisher vermuten lassen.

Zurück